Meilenstein fürs Biken im Kanton Zürich

Im Kanton Zürich fehlt es an Mountainbikeinfrastruktur. Vor ein paar Monaten wurde deshalb eine breit abgestützte Motion eingereicht. Diese wurde anerkannt und soll jetzt in ein Postulat umgewandelt werden.

Julie Nielsen, Redaktorin (julie.nielsen@velojournal.ch)
News, 09.02.2024

Der Kanton Zürich hat eine Bestandes- und Bedarfsanalyse zur Mountainbikeinfrastruktur durchgeführt. Dabei wurde deutlich, dass der Bedarf an legalen Biketrails das aktuelle Angebot deutlich übersteigt. Die Resultate der Analyse sollen in die Umsetzung des neuen Veloweggesetzes einfliessen.

In der von Andrew Katumba (SP) initiierten und überparteilich (Mitte, GLP, Grüne, EVP, AL) breit abgestützten Motion wurde im Oktober 2023 der Zürcher Regierungsrat aufgefordert, dem Kantonsrat eine planungsrechtliche Grundlage für eine Mountainbike-Infrastruktur auf Kantonsgebiet zu unterbreiten. Der Regierungsrat reagierte auf die Forderungen und hat am 10. Januar beantragt, die Motion in ein Postulat umzuwandeln. Dieses wurde am 5. Februar überwiesen. und von allen Parteien unterstützt.

Im Unterschied zur Motion, die eine Gesetzesänderung verlangt, ist das Postulat als politisches Instrument weniger strikt. Es verlangt nur die Prüfung, ob eine Gesetzesänderung angebracht ist. Der Zürcher Regierungsrat hat nun zwei Jahre Zeit, ebendies zu tun und einen Bericht vorzulegen.

Der Mountainbike-Verein Züritrails freut sich trotzdem und schreibt: «Offenbar gibt es im Kanton keine politischen Gegner des Mountainbikesports». Eine Gesetzesänderung sei aktuell gar nicht zentral, heisst es weiter bei Züritrails. Das Biken auf dem bestehenden Wegenetz sei bereits erlaubt «Was es braucht, ist eine Strategie, wie dem riesigen Bedarf von weit über 100’000 Bikenden gerecht werden soll», teilt der Bikeverein weiter mit.

Empfohlene Artikel

Tern Orox Adventure Cargobike. Eine Familie fährt mit Fahrrädern durch den Wald.
News

Tern erschliesst mit dem «Orox» E-Bike neue Welten

Auf der eigentlich autofreien Langstrasse wurden über 17'000 verteilt.
News

Langstrasse: 17'310 Bussen für Autofahrer in einem Monat

Shimano macht weniger Gewinn.
News

Shimano-Umsatz bricht ein: Velobranche in der Krise