Schlittenpolster

Dieses Jahr zeigen wir, wie alten Veloteilen neues Leben eingehaucht wird. Zum Beispiel Schläuche, die als bequemes Polster für den traditionellen Holzschlitten verwendet werden.

Julie Nielsen, Redaktorin

Julie Nielsen, Redaktorin (julie.nielsen@velojournal.ch)
DIY, 02.02.2022

Info

 

Schwierigkeitsgrad

einfach

Werkzeug

Schere, Schleifpapier, Velopumpe

Zeit

30–40 Minuten

Material

1–2 Veloschläuche, Vulkanisierflüssigkeit, Fettlöser*, Lappen, Gaffer-Tape, kleiner Papierstreifen, Bücher zum Beschweren

Anleitung

Bei einem Zweierschlitten kann ein 28-Zoll-Veloschlauch einfach um die Latten gezogen werden. Bei grösseren Modellen müssen zwei Veloschläuche folgendermassen gekürzt werden: Länge von Steg zu Steg plus 2 cm.

Schlauch auf die berechnete Länge kürzen. Das Ventil muss dabei in der Mitte liegen. Ein Schlauchende innen, das andere Schlauchende aussen mit Schleifpapier aufrauen.

Schlauchenden mit Fettlöser und Lappen gut reinigen und trocknen lassen. Anschliessend Vulkanisierflüssigkeit grosszügig auf der aussen am Schlauch aufgerauten Stelle auftragen. 3 Minuten antrocknen lassen, bis der Kleber leicht gummig wird und matt anläuft.

Papierstreifen passend zur Schlauchbreite und etwa 5 cm lang zuschneiden. In aussen angerautes Schlauchende schieben und zur Hälfte vorstehen lassen. Schlauchenden ineinanderschieben und gut andrücken. Mit Büchern 10 Minuten beschweren.

Um die zusammengesetzte Stelle luftdicht zu verschliessen: Übergang zweimal sorgfältig mit Gaffer-Tape umwickeln. Seiten gut feststreichen und allfällige Luftblasen rausschieben. Ventil- und Gaffer-Tape-Ende jeweils unter der Latte platzieren und Schlauch aufpumpen.