Do it yourself: Tool-Kit

Sommerzeit ist Tourenzeit. Im 13. Teil der DIY-Serie präsentiert Velojournal, wie aus alten Fahrradschläuchen ein einfaches Toolkit gebastelt werden kann, das in jeden Velorucksack passt.

Julie Nielsen, Redaktorin

Julie Nielsen, Redaktorin (julie.nielsen@velojournal.ch)
DIY, News, 08.08.2022

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Werkzeug: Hammer, Stanzeisen, Cutter, Drucker, Filzstift, Geodreieck

Zeit: 3 Stunden

Material: Ausgedienter Veloschlauch, Ösen*, Nieten*, Gummikleber, Schleifpapier, Papier, Spülmittel, Lappen, Klebstreifen

(* Ösen und Nieten findet man in der Mercerie)

Veloschlauch in 7 bis 10 ca. 20 cm lange Stücke schneiden. Die Schlauchstücke gerade aufschneiden, sodass sich ein Rechteck ergibt. Je einen 35 cm und einen 50 cm langen, 1 cm schmalen Bändel zuschneiden.

Alle Teile mit Spülmittel reinigen. Die Rechtecke je 1 cm übereinander legen, damit eine ca. 20 × 35 cm grosse Fläche entsteht. Aufeinanderliegende Kanten mit Schleifpapier anrauen. Teile mit Gummikleber nach Anleitung leimen.

Werkzeug auflegen und wie gewünscht mit ca. 1 cm Abstand platzieren. Ringsum einen ca. 3 cm breiten Rand einzeichnen. Gummi­fläche auf eingezeichnete Grösse zurückschneiden.

Werkzeug erneut mit 1  cm Abstand auf Material legen. 35-cm-Bändel straff über die Tools ziehen, damit sie gehalten werden. Zwischenräume auf Bändel und Taschenstück für die Nieten markieren. Bändel und Taschenstück bei Markierung für die Nieten lochen.

Nieten einhämmern. 3-cm-Kanten anrauen, umlegen und mit Gummi­kleber kleben. Öse auf linker Seite mittig markieren, Öse einhämmern und  50-cm-Bändel durchziehen. Mit Niete Bändel in Öse befestigen.

Tipp: Filzstiftmarkierungen können mit Backpulver (mit etwas Wasser vermischt) entfernt werden.