Sram «Eagle Powertrain»: Mehr Reichweite für E-Mountainbikes

Mit dem «Eagle Powertrain» hat Sram im Herbst 2023 einen eigenen Antrieb für sportliche E-Mountainbikes lanciert. Mit dem «Range Extender» gibt es nun eine praktische Lösung für mehr Reichweite auf dem Trail.

Laurens van Rooijen, Autor

Laurens van Rooijen, Autor (lvr@cyclinfo.ch)
News, 09.06.2024

Beim «Eagle Powertrain» kombiniert Sram die hauseigene «Eagle Transmission»-Schaltung mit einem Mittelmotor von Brose und In-Tube-Akkus, die wahlweise mit einer Kapazität von 630 Wh oder 720 Wh kombiniert werden.

Mit einem maximalen Drehmoment von 90 Nm und einer Spitzenleistung von 680 Watt kann der Brose-Motor aber auf Tagestouren in den Alpen auch diese Akkus an ihre Grenzen bringen. Damit man sich dennoch keine Sorgen machen muss, am Ende ohne Motorenunterstützung bis ins Ziel strampeln zu müssen, lanciert Sram nun einen Zusatzakku für den «Eagle Powertrain».

Externer E-Bike-Akku im Bidonhalter

Dieser Zusatzakku weist die gleichen Dimensionen wie eine kleine Trinkflasche auf, wiegt 1,5 kg und bietet eine Kapazität von 250 Wh – was laut Sram für bis zu 40 Prozent mehr Fahrzeit sorgt.

Dank der «Quick Snap»-Aufnahme am Unterrohr fällt der Wechsel von einem Bidon zum Zusatzakku und zurück ausgesprochen leicht. Für eine saubere Montage bietet Sram das Kabel für die Verbindung vom Zusatzakku mit dem Hilfsantrieb in auf die Rahmengrösse abgestimmte Längen an.

Empfohlene Artikel

Sram Eagle Powertrain E-Bike Antrieb.
News

E-Bike-Antrieb von Sram

Sram Red Axs Rennradgruppe 2025. Rennradlenker.
News

Sram enthüllt neue «RED AXS»-Gruppe für Rennräder

Veloprüfung Zürich. Machen Sie den Test. Wegweiser für die Veloprüfung
News

Die Veloprüfungen finden statt