Veloschlauch-Recycling auch in der Schweiz

Veloschläuche können in der Schweiz ab sofort wiederverwertet werden. Möglich macht dies das Schlauchrecyclingprogramm von Schwalbe.

Julie Nielsen, Redaktorin

Julie Nielsen, Redaktorin (julie.nielsen@velojournal.ch)
News, 07.12.2021

Das Schlauchrecyclingprogramm des deutschen Herstellers Schwalbe startet per sofort auch in der Schweiz. Alte Veloschläuche können bei Velohändlern abgegeben werden. Der Schlauch- und Reifenhersteller lässt sie dort einsammeln und führt sie anschliessend der Wiederverwertung zu.

Mit der Schweiz bietet Schwalbe den Recyclingprozess für Veloschläuche bereits im fünften europäischen Land an. Die Idee ist genau so einfach wie effizient: Zuerst werden alte Veloschläuche jeglicher Hersteller gesammelt und anschliessend in grösseren Mengen und koordinierten Fahrten via Deutschland zum Produktionswerk in Indonesien gebracht.

Dort kann das wiedergewonnene Material ohne Qualitätsverlust für die Produktion neuer Schläuche eingesetzt werden. Trotz des langen Transportwegs können durch das Recycling 80 % der Energie gespart werden, die für die Produktion mit neuem Butyl (Ausgangsstoff für Veloschläuche) anfallen würden.

Für das Recyclingprogramm wurde Schwalbe bereits mit dem «Eurobike Green Award 2015», dem «Green Concept Award 2020» und dem «Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2021» ausgezeichnet.

Um auch alte Pneus zu verwerten, hat Schwalbe zudem kürzlich ein Pilotprojekt gestartet. Mehr dazu gibt es hier zu lesen.

Empfohlene Artikel

Alte Reifen.
News

Der vorerstige Abschluss des Projekts Reifenrecycling

Schwarzer Schriftzug Schwalbe auf einer Holzwand
News

Bei Reifenhersteller Schwalbe lief es rund

Fahrradreifen von Schwalbe
News

Pilotprojekt: Recycling für Veloreifen