Die Lager füllen sich wieder

Nach massiven Lieferengpässen 2021 hat sich die Lage für die Schweizer Velobranche in diesem Jahr beruhigt. Das besagt eine Auswertung der Fachstelle Velo und E-Bike SFVE.

no-image

Céline Schwarz, Autor (celine.schwarz@velojournal.ch)
News, 11.08.2022

Das Jahr 2021 war aus Sicht der Schweizer Velobranche geprägt von einer hohen Nachfrage und Lieferengpässen. Hier ist sich die Fachstelle Velo und E-Bike SFVE, die Pressestelle von Velosuisse, einig mit dem Fachbüro Dynamot.

Während sich die Studie des Fachbüros Dynamot auf die Absatzzahlen des Schweizer Einzelhandels 2021 fokussiert, betrachtet die SFVE insbesondere den Schweizer Import und Export von Velos und E-Bikes. Sie stützt sich für ihre Einschätzung auf die Halbjahreszahlen des Bundesamts für Zoll und Grenzsicherheit BAZG.

Liefersituation entspannt sich

«Die Liefersituation im Handel hat sich im ersten Halbjahr 2022 weitgehend entspannt», schreibt die SFVE in einem Communiqué. Die Lager der Geschäfte würden sich wieder füllen. Konkret stieg der E-Bike-Import um 5.6 Prozent auf 117'357 Einheiten. Bei den Velos, die im zweiten Halbjahr 2021 noch einen Rückgang zu verzeichnen hatten, wuchs die Zahl sogar um 9.3 Prozent auf 219'573 Stück. Wartezeiten gäbe es lediglich noch bei Spezialanfertigungen, diversen E-Bike-Modellen und besonders gefragten Velomodellen wie den Gravelbikes.

Unklare Auswirkungen

Die angespannte Liefersituation sei dennoch nicht ausgestanden, relativiert die SFVE. Noch würden grosse Teilezulieferer Bestellungen vor sich herschieben, sagt Andreas Kessler, CEO des grössten Schweizer E-Bike-Herstellers Flyer.

Zudem sei unklar, wie sich die massiv gestiegenen Rohstoff-, Energie- und Transportpreise auf die Endkundschaft auswirken werden.

Export auf Vorpandemieniveau

Der Schweizer Veloexport erreichte im ersten Halbjahr 2022 wieder den Stand von 2020, wie die SFVE weiter mitteilt. Der Export von E-Bikes stieg mit 39'665 Einheiten um 7.2 Prozent an, jener von Velos sank mit 25'051 Einheiten um 28.5 Prozent.

Empfohlene Artikel

Eine E-Bikerin fährt durch die Stadt.
News

Das zweitbeste Ergebnis in der Geschichte des Schweizer Velohandels

Die Konsumentenstimmung ist im Juli 2022 auf einem historischen Tiefstand. Schaufenster eines Fahrradladens im Dunkeln.
News

Konsumentenstimmung sinkt weiter

Eine Frau fährt mit dem Fahrrad durch die Stadt.
News

Velomarkt mit Sand im Getriebe