Rückblick: Klausen Monument 2022

Nach einer wechselvollen Geschichte scheinen autofreie Tage bei Schweizer Pässen endlich angekommen zu sein. Wie man daraus auch ein Velofest macht, zeigte sich am letzten Sommersonntag am Klausen.

Pete Mijnssen ist Chefredaktor des Velojournals.

Pete Mijnssen, Chefredaktor (pete.mijnssen@velojournal.ch)
News, 16.11.2022

Man durfte gespannt sein. Denn nachdem sich der Sponsor Ochsner Sport im vergangenen Frühling nach einem positiven Fazit im vergangenen Jahr überraschend zurückgezogen hatte, sprang die lokale Organisation Klausen-Monument kurzfristig in die Lücke. So war der Klausen am 11. September zum achten Mal wiederum für ein paar Stunden autofrei. Von Linthal und von Unterschächen aus konnte auch diesmal wieder ohne Motorenlärm pedaliert und der landschaftliche Reiz des Passes genossen werden ...

Download

Den Artikel als PDF herunterladen:

Velojournal_6_22_Autofreie-Paesse.pdf

Empfohlene Artikel

Klausen Monument 2022 war ein voller Erfolg.
News

Ride the Alps ist passé, lang lebe Klausen Monument