Santa Cruz ruft «Heckler 9» Mountainbikes zurück

Santa Cruz hat einen Rückruf für das E-Mountainbike Modell «Heckler 9» gestartet. Als Grund nennt der Hersteller Probleme mit der Verriegelung des E-Bike-Akkus im Unterrohr.

Laurens van Rooijen, Autor

Laurens van Rooijen, Autor (lvr@gmx.ch)
Rückruf, News, 10.05.2022

Die US-Kultmarke Santa Cruz hat für das Modelljahr 2022 dem E-Mountainbike «Heckler» nicht nur grössere Laufräder der Dimension 29 Zoll spendiert (mit einem kleineren 27.5-Zoll-Hinterrad als Option), sondern auch einen E-Bike-Akku mit satten 720 Wh Kapazität.

Nach einer Reihe von Reklamationen sieht sich der Hersteller nun aber dazu gezwungen, weltweit rund 1600 dieser E-Mountainbikes in die Werkstatt zurück zu rufen.

Wer ein Bike dieses Typs besitzt, sollte es nicht mehr benutzen, den Akku entnehmen und Kontakt mit dem Fachhändler aufnehmen, bei dem dieses E-Mountainbike gekauft wurde.

Rückruf wegen Problemen mit der Akku-Verriegelung

Der Grund für den Rückruf liegt laut Santa Cruz der Verriegelung des Akkus: Diese kann einerseits komplett versagen, worauf der Akku aus dem Unterrohr fällt. Dies stellt im Fahrbetrieb ein Sturzrisiko dar. Zudem kann der Akku beim Runterfallen Schaden nehmen und so zum Brandrisiko werden.

In der Werkstatt wird die Verriegelung mit einer stärkeren Feder ausgerüstet. Zusätzlich wird eine Platte montiert, die ein Spiel zwischen Rahmen und E-Bike-Akku verhindert und letzteren so vor Abnutzung und Schäden schützt.

Empfohlene Artikel

Bike gehört in der Schweiz zu den beliebtesten Sportarten. Das schlägt sich auch in den Unfallzahlen nieder. Mann fährt mit Bike auf Trail in den Bergen.
News

Alle 45 Minuten verletzt sich eine Person auf dem Mountainbike

Lachlan Mortons Alt Tour brachte 750'000 Dollar ein. Das Geld kommt dem World Bicycle Relief zugut. Ein Mann zieht den Hut vor einer jungen Frau.
News

Lachlan Morton und NGO spenden Velos

Beim Test der AAA wurde jedes dritte Velo von den Fahrerassistenzsystemen nicht erkannt.
News

Fahrerassistenzsysteme schützen Velos nicht