Niederländische Polizei macht auf Blau

An Polizeiautos gehört das Blaulicht zum Standard. Velopolizisten müssen bislang ohne Einsatzbeleuchtung auskommen. Die niederländische Polizei will das nun ändern.

Fabian Baumann, Redaktor (fabian.baumann@velojournal.ch)
News, 12.01.2021

Anders als Kolleginnen und Kollegen, die mit Streifenwagen patrouillieren, verfügen Velopolizisten nicht über Blaulicht an ihren Fahrzeugen. In den Niederlanden könnte sich das bald ändern. Die Polizei testet derzeit in sechs Städten den Einsatz von Blaulicht an Fahrrädern.

«Als Polizeibiker sind wir nicht immer gut sichtbar», sagte der Polizeibeamte Nick Schuermans gegenüber der Zeitung «Het Parool». Einerseits sei das eine Stärke der pedalierenden Beamten, andererseits gebe es auch Situationen, bei denen die Polizei von Weitem wahrgenommen werden wolle. Als Beispiel nennt Schuermans etwa die Fahrt zu einer Unfallstelle.

Während der kommenden vier Monate können Schuermans und seine Kolleginnen und Kollegen an ihren Velos nun Blaulicht einsetzen. Für das Pilotprojekt war eine Sonderbewilligung notwendig. Denn das niederländische Strassenverkehrsgesetz erlaubt derzeit an Fahrrädern keine Blinklichter. Und einstweilen sind die Velopolizisten mit Blaulicht auch nicht vortrittsberechtigt. Nach Abschluss des Pilotprojekts soll entschieden werden, ob Blaulicht für Velopolizisten in den Niederlanden definitiv eingeführt wird.

Empfohlene Artikel

Ein Fahrradrahmen steht in einem Brennofen, der das Carbon aushärtet.
News

Portugal statt Fernost

das Beetmobil und das Ordnungsamt
News

Beetmobil vs. Ordnungsamt, eine kleine Geschichte

Zwei Mountainbiker auf einem Singletrail in Davos
News , Sport

Neuer Abwärts-Weltrekord