Fixie Inc. «Backspin Zehus»: Achtung Brandgefahr

Fixie Inc. «Backspin Zehus»-Fahrräder werden zurückgerufen. Die Zehus-Nabenmotoren des Typs «AiO Gen2» können plötzlich brennen. Die Velos wurden in der Schweiz über Bikester verkauft.

Fabian Baumann, Redaktor (fabian.baumann@velojournal.ch)
Rückruf, 04.07.2024

Die sich in Liquidation befindliche Internetstores GmbH, zu der der bekannte Onlinehändler Bikester gehörte, ruft in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle für Unfallverhütung BFU Velos ihrer Marke Fixie Inc. zurück.

Konkret betroffen ist das Modell «Backspin Zehus», das über einen Hinterradmotor von Zehus verfügt. Eben dieser Motor des Typs «AiO Gen2» macht Probleme.

E-Bike-Antrieb fängt Feuer

Laut aktueller Mitteilung ist es in mehreren Fällen «zur anlasslosen starken Rauchentwicklung in der Nabe des Hinterradnabenmotors gekommen». Teilweise seien die Motoren vollständig verbrannt (Schmorbrand). Es bestehe darum ein erhebliches Verletzungspotenzial durch Brandgefahr. Ein Entzünden der unmittelbaren Umgebung könne nicht ausgeschlossen werden.

Was sollen betroffene Konsumentinnen und Konsumenten tun?

Besitzerinnen und Besitzer eines Fixie Inc. Fahrrads mit Zehus-Nabenmotor sollten das Rad ab sofort nicht mehr verwenden. Die BFU und die Internetstores GmbH rufen sogar dazu auf, das E-Bike «fachgerecht zu entsorgen».

Da sich die Internetstores GmbH als Inhaberin der Marke Fixie Inc. in Konkurs befindet, ist es unwahrscheinlich, dass betroffene Kundinnen und Kunden viel Hilfe erhalten. Wer es trotzdem versuchen will, kann sich an folgende E-Mail-Adresse wenden: service@netstores.eu.

Empfohlene Artikel

Villiger Dynamic E-Bike Antrieb Eurobike.
News

Kommt der Name Villiger an E-Bikes zurück?

Keego Trinkflasche mit Titanbeschichtung.
Ausprobiert , News

Titan für die Flasche: «Keego» Bidon im Test

DJI Avinox E-Mountainbike Motor mit viel Drehmoment.
News

Elektrovelos statt Drohnen: DJI «Avinox» für E-Bikes