Einsprache gegen Autobahnausbau

Pro Velo Bern hat Einsprache gegen den Ausbau des Autobahn-Anschlusses bei Wankdorf erhoben. Das Bauvorhaben fördere vornehmlich den motorisierten Individualverkehr.

Julie Nielsen, Redaktorin

Julie Nielsen, Redaktorin (julie.nielsen@velojournal.ch)
News, 03.03.2022

Pro Velo Bern lehnt den Ausbau des Autobahnanschlusses bei Wankdorf entschieden ab. Dieser führe unweigerlich zu Mehrverkehr. Und das nicht nur auf der Autobahn, sondern auch in der Stadt Bern und den angrenzenden Gemeinden. Dadurch werde die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmenden gefährdet.

 

Mehr noch: «Aus ökologischer und klimapolitischer Sicht ist das Projekt nicht vertretbar und gefährdet die verkehrspolitische Zielsetzung der Stadt Bern, den Autoverkehr in der Stadt stark zu reduzieren», schreibt Pro Velo in einer Medienmitteilung von Ende Februar.
Ausserdem sei die geplante Brücke über mehrere Strassenebenen für den Langsamverkehr nicht alltagstauglich und viel zu eng für ein konfliktfreies Nebeneinander von Fussgängerinnen und Velofahrern.

Empfohlene Artikel

Basel pausiert Versuch mit velofreundlichem Tramgleis.
News

Basel legt Versuch mit velofreundlichem Tramgleis auf Eis

Auch im Winter kann man gut Velofahren
News , Ratgeber

Velofahren im Winter

Steht dem Fahrradmarkt eine Bereinigung bevor? Fahrräder stehen in einem Fahrradgeschäft nebeneinander.
News

Steht dem Velomarkt eine Bereinigung bevor?