Bei Reifenhersteller Schwalbe lief es rund

Der Veloreifenproduzent Schwalbe vermeldet ausgezeichnete Zahlen zum Geschäftsjahr 2021. Das deutsche Unternehmen hat eine Umsatzsteigerung von 20 Prozent erzielt und geht davon aus, dass der Wachstumskurs anhalten wird.

Laurens van Rooijen, Autor

Laurens van Rooijen, Autor (lvr@gmx.ch)
News, 11.03.2022

Die hohe Nachfrage nach Velos, E-Bikes und Teilen für diese hielt auch im vergangenen Jahr an. Daher überrascht es nicht, dass die Ralf Bohle GmbH als das Unternehmen hinter der bekannten Marke Schwalbe einen neuen Rekordumsatz vermeldet: Gegenüber dem Vorjahr konnte dieser nochmals um 20 Prozent auf umgerechnet 278 Millionen Franken gesteigert werden. 2011 hatte der Umsatz mit 143 Millionen Franken noch rund die Hälfte betragen.

Als Erfolgsfaktor für die erneute deutliche Steigerung nennt Schwalbe neben der allgemein hohen Nachfrage vor allem den E-Bike-Boom. Und aufgrund des laufenden Ausbaus der Produktionskapazitäten erwartet man auch für 2022 eine Fortsetzung des Wachstumskurses.

Empfohlene Artikel

Mit dem Rennrad in Korsika. Zwei Personen mit Rennvelos auf einer Bergstrasse in Korsika.
Reisen

Über Korsikas Berge

Zuricrit 2021 auf der Hardturmbrache.
News

Zuricrit zum vierten

Mathias Flückiger wurde positiv auf eine verbotene Dopingsubstanz getestet.
News , Sport

Mathias Flückiger positiv auf Doping getestet