Was kostet es, ein E-Bike aufzuladen?

Das Aufladen eines E-Bike-Akkus benötigt Strom. Strom kostet Geld. Wie teuer das Laden eines Elektrovelos ist, lässt sich mit wenigen Schritten selbst berechnen. Wir erklären, wie das geht.

Fabian Baumann, Redaktor (fabian.baumann@velojournal.ch)
News, Ratgeber, 11.07.2024

Anders als bei einem Velo, fallen beim E-Bike nicht nur Kosten beim Kauf sowie für Service und Unterhalt an. Auch das Laden des Akkus kostet Geld. Eine oft gestellte Frage lautet darum: Was kostet das Aufladen des Elektrovelo-Akkus?

Kosten berechnen

Die Antwort ist leichter als viele denken. Um die Kosten für das einmalige Aufladen zu berechnen, benötigt man zwei Werte: den Strompreis in Fr./kWh und den Energieinhalt in Wh.

Für die Berechnung muss der Energieinhalt zunächst in Kilowattstunden (kWh) umgerechnet werden. Dazu teilt man den Energieinhalt in Wh durch 1000.

Die Rechnung sieht im Beispiel folgendermassen aus: Energieinhalt in Wh / 1000 = Energieinhalt in kWh. Ein 625-Wh-Akku hat somit einen Energieinhalt von 0.625 kWh.

Als nächstes multipliziert man den Energieinhalt in kWh mit dem Stromreis für eine Kilowattstunde.

Beispiel: 0.625 (Energieinhalt in kWh) x 0.32 (Kosten für 1 kWh EWZ-«Pronatur»-Ökostrom im Hochtarif) = 0.2 Franken. 

Das Laden eines 625-Wh-Akkus kostet damit im EWZ-Netz und zum Hochtarif 20 Rappen.

Was das Laden des Akkus im Jahr kostet

Auf dieselbe Art lassen sich auch die jährlichen Stromkosten für das Laden des Elektroveloakkus berechnen. Für die Berechnung benötigt man die Reichweite einer Akkuladung sowie die Laufleistung des E-Bikes pro Jahr.

Mit diesen Angaben lassen sich die jährlichen Akkuladungen eruieren. Angenommen Sie kommen 60 Kilometer weit mit einer Akkuladung und fahren 4000 Kilometer im Jahr, sieht die Rechnung wie folgt aus: Fahrleistung (4000 km) / Reichweite (60 km) = Anzahl der Akkuladungen pro Jahr (66.7).

Das Ausrechnen der jährlichen Stromkosten für das Laden des E-Bikes geht so: Anzahl Akkuladungen pro Jahr * Energieinhalt in kWh * Strompreis in kWh

Beispiel: 66.7 x 0.625 x 0.32 = 13.34

Resultat

Die jährlichen Stromkosten für das Aufladen des Elektrovelos belaufen sich in unserem Beispiel auf 13.35 Franken. 

Hinweis

Der Einfachheit halber ist der Ladewirkungsgrad des Akkuladegeräts in der Berechnung nicht berücksichtigt. In der Realität hat ein Ladegerät aber keinen Wirkungsgrad von 100 %, was bedeutet, dass der Verlust miteinkalkuliert werden muss.

Der Wirkungsgrad der Ladegeräte variiert jedoch von Hersteller zu Hersteller. Wer bei der Berechnung auf der sicheren Seite sein will, rechnet noch einen Verlust von 15 bis 20 hinzu. In unserem Beispiel erhöhen sich dann die jährlichen Ladekosten um etwas weniger als 3 Franken.

Empfohlene Artikel

Villiger Dynamic E-Bike Antrieb Eurobike.
News

Kommt der Name Villiger an E-Bikes zurück?

Keego Trinkflasche mit Titanbeschichtung.
Ausprobiert , News

Titan für die Flasche: «Keego» Bidon im Test

DJI Avinox E-Mountainbike Motor mit viel Drehmoment.
News

Elektrovelos statt Drohnen: DJI «Avinox» für E-Bikes