Rettet die Strassen

Das italienische «Jedermann»-Radrennen La Fausto Coopi Officine Mattio hat eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, um Bergstrassen im Gebiet zu retten. Der Erlös wird von einer Stiftung verdoppelt.

Julie Nielsen, Redaktorin (julie.nielsen@velojournal.ch)
News, 25.05.2021

Als Granfondo werden im Radsport Ausdauerrennen bezeichnet, an denen jede Frau und jeder Mann teilnehmen kann. Der Granfondo La Fausto Coopi Officine Mattio gehört international zu den Klassikern. Er findet in der Regel jährlich in den italienischen Seealpen statt. Die Strecke führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer  auf den Faunierapass auf 2481 Metern Höhe und durch die Täler Varaita, Grana, Stura und Gesso.

Jedes Jahr werden die alten Wege und Strassen von tausenden von Menschen auf dem Velo oder zu Fuss durchquert. Doch der Strassenbelag ist auf vielen Abschnitten durch Frost, Abnutzung oder Vernachlässigung beschädigt. Nach einem Aufruf der Stiftung «Fondazione Cassa di Risparmio di Cuneo» kurz CRC, hat der Granfondo Fausto Coppi eine Cowdfunding-Kampagne lanciert, die das Projekt «Rettet die Bergstrassen» unterstützen soll. Ziel wäre, mindestens 5000 Euro zu sammeln. Die Summe wird welche am Ende der Aktion von der CRC-Stiftung verdoppelt. Der Erlös ist für die Bergstrassen bestimmt, über die das internationale Velorennen führt. Doch Laut der Initianten kommt die Hilfe nicht nur Radsportfans zu gute, sondern allen Bergfreunden.

Spenden kann man hier: https://www.retedeldono.it/it/fausto-coppi-on-the-road

 

Empfohlene Artikel

Kurbel und Kettenblatt eines Rennrads
News

Shimano erneuert die «Ultegra» rundum

Arkel Seatpacker 9
Ausprobiert

Ausprobiert: Arkel «Seatpacker 9»

Schaltwerk eines Rennrads
News

Shimano setzt Schaltung unter Strom