Nachhaltiges E-Bike aus Holland

Sind E-Bikes nachhaltig? Nicht in jedem Fall. Doch der niederländische Hersteller Roetz Bikes präsentiert nun mit «Roetz Life» ein E-Bike, das der Umwelt zuliebe radikal mit vielen Trends bricht.

Laurens van Rooijen, Autor

Laurens van Rooijen, Autor (lvr@gmx.ch)
News, 27.09.2022

Elektrovelos sind umweltfreundlicher als E-Autos. Viele sehen in E-Bikes darum einen Weg zu mehr Nachhaltigkeit. Das stimmt aber wegen rascher Modellwechsel und sich immer wieder ändernder Einbaumasse für E-Bike-Motoren, Akkus, Achsen und Aufnahmen für Scheibenbremsen nur bedingt.

Und für die Nachhaltigkeit spielen eben nicht nur die Herkunft der verbauten Teile und die Art von deren Fertigung, sondern auch die Lebenserwartung des fertigen Produkts eine grosse Rolle.

Nachhaltigkeit im Zentrum

Das hat der niederländische Anbieter Roetz Bikes, der bisher alte Stahlvelos restaurierte und mit Hilfsantrieben von Zehus und Pendix versah, für sich erkannt und in die Entwicklung eines E-Bikes einfliessen lassen. Nachhaltigkeit war dabei ein zentrales Kriterium.

Ein umweltfreundliches Elektrovelo? 

Das Resultat nennt sich «Roetz Life» und kommt im Vergleich zur neusten Generation von E-Bikes mit weit vorangetriebener Integration optisch etwas roh daher.

Das liegt am modularen Ansatz, den Roetz Bikes bei diesem Modell verfolgt: Dieser soll das «Roetz Life» zukunftsfähig machen, indem künftige Motoren- und Akku-Generation mittels Adaptern an den Rahmen passen.

Ein weiterer Beitrag zur Nachhaltigkeit liegt in der sorgfältigen Auswahl der Materialien für Komponenten und Rahmen, die zudem grösstenteils in den Niederlanden oder doch zumindest in Europa gefertigt werden.

Zudem ist das «Roetz Life» modular aufgebaut, was Reparaturen erleichtern und eine Nachrüstung neuer Tecnhologien ermöglichen soll.

Im Amsterdam gebaut 

Doch damit noch nicht genug: Weil Nachhaltigkeit auch eine soziale Komponente beinhaltet, wird das «Roetz Life» in der eigenen, als soziale Institution aufgestellten Fair Factory in Amsterdam aufgebaut.

Da Roetz Bikes auf ein Direktvertriebsmodell setzt, legt der Hersteller zudem viel Wert auf IoT-Funktionen und einen kontinuierlichen Datenstrom vom E-Bike in die Cloud. Dank diesem konstanten Monitoring lassen sich Reparaturen vorzeitig erkennen und nach einer Information der Kundschaft rasch abwickeln.

Zu guter Letzt bietet Roetz Bikes auch eine Rückkaufgarantie, um sicher zu stellen, dass noch brauchbare Teile wieder verwendet und die Materialien Teil der Kreislaufwirtschaft bleiben.

Empfohlene Artikel

Der «Global Market Report» des Fahrradindustrie-Verbands WBIA gibt erstmals eine Gesamtschau des weltweiten Velo- und E-Bike- Markts. Fahrradrahmen vor der Lackierung in einer Fabrik.
News

Stürmischere Zeiten warten auf die Fahrradbranche

Basel pausiert Versuch mit velofreundlichem Tramgleis.
News

Basel legt Versuch mit velofreundlichem Tramgleis auf Eis

Auch im Winter kann man gut Velofahren
News , Ratgeber

Velofahren im Winter