Indischer Investor steigt bei Schweizer E-Bike-Hersteller ein

Der Schweizer E-Bike-Anbieter Ego Movement hat einen neuen Mehrheitsaktionär. Der indische Mobilitätskonzern TVS Motor soll die globale Expansion der Marke ermöglichen.

Laurens van Rooijen, Autor (lvr@gmx.ch)
News, 22.09.2021

Seit der Gründung im Jahr 2015 hat der Schweizer E-Bike-Anbieter Ego Movement ein beachtliches Wachstum hingelegt. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Zürich verfügt inzwischen über elf eigene Verkaufspunkte in der Schweiz, Liechtenstein und Deutschland.

Dabei profitierte Ego Movement davon, dass das Sortiment aus E-Bikes, E-Cargobikes und E-Scootern bestens zum urbanen Bedürfnis nach umweltfreundlicher und flexibler Mobilität passt. Ein weiteres Augenmerk legt Ego Movement auf den Lifestyle-Aspekt – und auf den Vertrieb über eigene Verkaufspunkte.

Der Velo-Boom seit dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie hat dem Wachstum nochmals eine neue Dynamik verschafft. Darum weckt die Velobranche auch das Interesse von Investoren.

Prompt meldet nun Ego Movement den Einstieg des indischen Mobilitätskonzerns TVS Motor als neuer Hauptaktionär. Eine langfristige strategische Partnerschaft mit den Indern soll den Zürchern die nächste Expansionsphase ermöglichen – mit dem Ziel, zunächst weiter in Europa zu wachsen und zu einer global operierenden Marke im E-Bike-Segment zu werden.

«Wir engagieren uns für die Entwicklung einer breiten Palette von Elektrofahrzeugen und nachhaltigen Mobilitätslösungen. Elektrofahrräder sind das Zentrum nachhaltiger Mobilität in vielen Städten in Europa und auf der ganzen Welt, und der globale Markt wird in fünf Jahren voraussichtlich 20 Milliarden US-Dollar betragen. Wir sind bestrebt, in diesem Markt eine aktive Rolle zu spielen», sagt Sudarshan Venu, Joint Managing Director von TVS Motor.

Das indische Unternehmen fasst mit dem Zusammenschluss mit Ego Movement nun Fuss im europäischen Markt für E-Bikes. TVS Motor gehört zu den grössten Zweiradherstellern der Welt und ist das Aushängeschild der TVS Group, die jährlich einen Umsatz von USD 8.5 Milliarden erzielt und einen Teil des Gewinns in verschiedene Start-ups und Tech-Unternehmen investiert. 

Empfohlene Artikel

Ein E-Bike ist schräg von vorne fotografiert.
News

Allegro ruft «CrossTour II» E-Mountainbike zurück

Ein Radfahrer fährt auf der Strasse, am Rand ist ein hoher Wall mit Schnee
News , Ratgeber

Warum wir bei Kälte langsamer Velo fahren

Zwei Radfahrer sitzen mit Motorradbekleidung auf Velos.
News

Hersteller wehren sich gegen E-Bike-Tuning