DIY Sattelschutz

Sommerserie: Velojournal zeigt in regelmässigem Abstand, wie schöne und praktische Veloaccessoires selbst gemacht werden können. Teil 4: Der Sattelschutz.

Julie Nielsen, Redaktorin (julie.nielsen@velojournal.ch)
02.08.2019

Im vierten Teil der Sommerserie zeigt Velojournal, wie Sie einen Sattelschutz selber nähen können.

Einen Sattelschutz selber nähen.

Schwierigkeitsgrad:

mittel (Nähkenntnisse nötig)

Zeit:

30-60min

Material:

Wasserundurchlässiger Stoff (PUL-beschichteter Stoff, Wachstuch, Tischtuchstoff, Duschvorhang), circa 40cm Gummiband 5-7mm breit, farblich passender Faden, Klebstreifen, Schnittmuster (PDF herunterladen)

Werkzeug:

Nähmaschine, Stoffschere, Stecknadeln, Schneiderkreide, Geodreieck oder Massband, kleine Sicherheitsnadel

Dieses Material wird benötigt.

 

Und so gehts:

Schnittmuster präzise ausschneiden und zusammenkleben gemäss Beschriftung. Schnittmuster mit Klebstreifen auf der linken Seite (die Rückseite) des Materials fixieren. Mit Schneiderkreide das Schnittmuster nachziehen. Nahtzugaben (NZ) gemäss Schnittmuster einzeichnen, beide Teile zuschneiden.

 

 

Beim Sattelband linke auf linke Seite legen. Stecknadeln nur in die Nahtzugabe stecken, damit das Wasserdichte Material nicht beschädigt wird. Auf der Bezeichnung mit Stichlänge 3 zusammennähen.

 

1.5cm Saum für Gummibandtunnel umlegen (Da sich dieser Teil am Schluss an der Unterseite des Sattels befindet, können die Stecknadeln normal gesteckt werden).

Bei 1cm Tunnel steppen. Ca. 2cm Öffnung lassen, um das Gummiband später durch den Tunnel ziehen zu können.

 

Sattelband und Sattelstück in der Nahtzugabe aufeinander stecken. Auf der Bezeichnung zusammennähen.

Für den Herrensattelschutz Gummiband auf eine Länge von 38cm zuschneiden; für den Damensattelschutz auf 35cm. Gummiband auf eine kleine Sicherheitsnadel stecken und durch den am Sattelband vorbereiteten Tunnel ziehen. Die Gummibandenden 2cm überlappend aufeinander steppen. Offenes Tunnelstück schliessen und doppelt vernähen.

 

Voilà. Und schon ist der Sattelschutz einsatzbereit.