Bewerten Sie die Velo­freundlichkeit Ihrer Stadt!

Helfen Sie jetzt mit, die Infrastruktur zu verbessern, indem Sie an der schweizweiten Umfrage von Pro Velo Schweiz teilnehmen. Der Prix Velo Städte wird zum fünften Mal verliehen und würdigt aktive Veloförderung.

no-image

Anita Wenger
News, 04.09.2021

Der Veloverkehr boomt in der Schweiz, die Infrastruktur kommt an ihre Grenzen. Sowohl die Zahl der verkauften Velos als auch jene der zurückgelegten Kilometer verzeichneten einen klaren Anstieg. Es ist jedoch ein anderer Faktor, der zukünftig über den Erfolg des Veloverkehrs in unseren Städten entscheiden wird: deren Fähigkeit, eine den Bedürfnissen entsprechende Infrastruktur anzubieten.

Der Prix Velo Städte wurde 2005 aus der Gewissheit ins Leben gerufen, dass die breite Bevölkerung ohne sichere und attraktive Infrastruktur nicht für das Velofahren begeistert werden kann. Heute bietet das Schweizer Strassennetz nur für eine Minderheit zufriedenstellende Bedingungen: Das Velo als tägliches Verkehrsmittel ist für Familien, ältere Menschen und andere Bevölkerungsgruppen weitgehend keine Option. Dies spiegelt sich im Anteil am Gesamtverkehr wider, der beim Velo mit nur acht Prozent unbefriedigend ist.

Der Ausbau der Infrastruktur ist daher ein zentrales Thema. Mit der Umfrage «Prix Velo Städte» gibt Pro Velo Schweiz der Bevölkerung die Möglichkeit, die Velotauglichkeit ihres Lebensraumes anhand verschiedener Kategorien wie Sicherheit, Komfort oder Stellenwert des Velos zu bewerten.

Ihre Meinung zählt!

In den vorangegangenen Ausgaben wurden Städte ausgezeichnet, die bereits über eine bewährte und langjährige Velopolitik verfügen. Die velofreundlichsten Städte wurden anerkannt, ihre Weitsicht belohnt und gestärkt. Während der letzten vier Jahre hat sich die Verkehrssituation allerdings gewandelt.

Aufgrund des Lockdowns haben sich die Mobilitäts-Gewohnheiten verändert. Teile der Bevölkerung, die sich früher nie oder nur selten auf ein Velo setzten, sind heute rassig unterwegs. Die Umfrage wird also unter anderem aufzeigen, ob und inwiefern die vor vier Jahren letztmals beurteilten Städte aus dem Mittelfeld Fortschritte gemacht haben, und ob die Gewinnerstädte ihren Platz verteidigen können.

Nehmen Sie an der Umfrage teil und geben Sie bis zum 30. November Ihre Meinung ab. Damit helfen Sie Ihrer Gemeinde bei der Verbesserung der Infrastruktur und nehmen an der Verlosung eines E-Bikes im Wert von 5000 Franken teil.

www.prixvelo.ch

Empfohlene Artikel

Velobserver überprüft, ob die Politik ihre Veloversprechen einhält.
News

Velobserver veröffentlicht Infrastruktur-Monitoring

News

Was Augen über sichere Veloinfrastruktur verraten

Ein Mann nimmt sein Fahrrad aus einem Fahrradkeller.
Schwerpunkt

Veloabstellplätze für den Klimaschutz