Marias Hochlandfahrt

Österreichs Westen ist gebirgig und mit guten, kleinen Strassen erschlossen. Sie laden zu einer Entdeckungs­reise über acht knackige Pässe ein.

Dres Balmer, Autor (dres.balmer@bluewin.ch)
Reisen, 02.07.2021

Die Rundtour führt vom Rheintal durch den Bregenzer Wald, es folgen Lechtal, ­Bschlaber Tal, Gurgltal, Inntal, Pitztal, Paznauntal, dann geht es über Montafon ins Grosse Walsertal und durch das Laternsertal zurück an den Rhein. Grosse Gegensätze werden spürbar: Rhein- und Inntal sind dicht besiedelt, der Verkehr ist emsig. Dazwischen sind stille, geheimnisvolle, abgelegene Täler und Hügel zu entdecken.

Beginn und Ende im Rheintal sind locker, die Fahrten durch das Lechtal und Montafon schwerelos. Die Topografie hält aber Überraschungen bereit. Der höchste Pass, die Bielerhöhe, hat die sanfteste Steigung; die schärfsten Stiche weisen dagegen die weniger hohen Übergänge auf.

Die Reise für diesen Bericht wurde Mitte August 2020 unternommen.

Download

Den Artikel als PDF herunterladen:

Velojournal_4_21_Reisen_Marias_Hochlandfahrt.pdf

Zu unseren Abos

Velojournal abonnieren und Zugang zu allen PDFs erhalten.

zu den velojournal Abos

Empfohlene Artikel

Zwei Radfahrer in einer langen Kurve inmitten grüner Natur.

Aus dem Herzen gesprochen

Velofahren auf Sardinien
News

Bella Italia aktiv im Velosattel entdecken

Wer das Velo in einer Velomitnahmetasche verpackt, kann es gratis im Zug mitführen
News

So reist das Velo als Handgepäck