Übers Velofahren bloggen

Jedes Jahr stellt der Bikehändler fahhrad.de ausgewählte Veloblogs vor. Nun sind die Lesetipps für das Jahr 2022 erschienen.

no-image

Céline Schwarz, Autor (celine.schwarz@velojournal.ch)
News, 03.08.2022

Es gibt etliche Blogs übers Velofahren. Deshalb stellt der Online-Bikehändler fahrrad.de seinen Kundinnen und Kunden regelmässig ausgewählte vor. 76 Blogs haben sich dieses Jahr für eine Veröffentlichung beworben. Nach einem viermonatigen Prozess mit Nominierungsphase, öffentlicher Abstimmungsrunde und einem Finale mit Jury-Bewertung stehen die Gewinnerinnen nun fest.

Mountainbike: Tipps und Tricks

Hinter «Cycling Sunday», dem erstplatzierten Blog in der Kategorie «Mountainbike», steht die sechsundzwanzigjährige Michelle. Jeden Sonntag veröffentlicht sie einen neuen Eintrag rund ums Thema. Darunter befinden sich sowohl Produktereviews als auch Reiseberichte.

Dahinter folgt «allmountain». Den Blog führen Marc und Tina, zwei «Bike verrückte Menschen», wie sie sich selbst bezeichnen. In ihren Einträgen stellen sie Touren und Parks in der Schweiz und in Österreich vor. Unter «Tipps und Tricks» präsentieren sie etwa, was den passenden Sattel beim Biken ausmacht.

Bikepacking und mehr

Wer sich für Ferien mit dem Velo begeistern kann, wird sich für die vorgestellten Blogs in der Kategorie «Radreise und Backpacking» interessieren.

Den erstplatzierten Blog «Miss Move» erweckte Doro Staub im Jahr 2015 zum Leben. Die «digitale Nomadin» und gebürtige Schweizerin möchte ihre Lesenden für eine erste Solo-Tour durch Italien ermutigen und ihnen dabei helfen, geeignete Routen zu finden. Für Velojournal hat sie auch schon Reiseberichte aus Italien verfasst.

Während Staub sich auf Radtouren in Italien fokussiert, berichtet der siebenundvierzigjährige Holger Loosen in «Eifel Graveller», der zweitplatzierte Blog in dieser Kategorie, über die höchsten Berge in verschiedenen europäischen Ländern.

Zum Radsport inspirieren

Was es für mehr Frauen bei Rennradrennen braucht und wo man Custom-Rennrad-Tricots findet, kann bei «Unicorn Cycling» nachgelesen werden. Der Blog landete den ersten Platz in der Kategorie «Rennrad und Gravel».

Mit 25 bestieg Lena ihr erstes Rennrad. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte sie den Radsport den Profis überlassen. Mit ihrem Blog «Love Bike Lena» möchte sie auch andere, insbesondere Frauen, dazu animieren, den Radrennsport für sich zu entdecken.

Politische Blogs

Die Blogs in der Kategorie «Stadtrad und Fahrradpolitik» erzählen von Visionen und Erfahrungen, wie wir unsere Strassen velo- und menschengerechter gestalten können.

Zwar ist der erstplatzierte Blog «Unterwegs in Berlin» weniger politisch als unterhaltend-informativ – die Bloggerin Tine schreibt in erster Linie über Touren in ihrer Lieblingsstadt – doch der zweitplatzierte «Darmstadt fährt Rad» ist es dafür umso mehr, konzentriert er sich nämlich auf die Velo- und Verkehrspolitik Darmstadts. Er stellt wichtige Ereignisse und Entscheide vor und führt regelmässige Qualitätschecks des städtischen Radverkehrsnetzes durch.

Andere Fahrradverrückte

Alle velobegeisterten Bloggerinnen und Blogger, die sich keiner Kategorie so eindeutig zuordnen lassen, gehören zu den «Allroundern». «Da steht die Tagestour auf dem Trekkingrad gleichberechtigt neben dem Rennbericht vom 24-Stunden-Rennen», schreibt fahrrad.de.

Entsprechend berichtet die Mountainbikerin Lisa im erstplatzierten Blog in dieser Kategorie «Lisas bunte Welt» auch, aber nicht nur über den Radsport. Auch der zweitplatzierte Blog «Abstrampeln» bedient sich diverser Themen von neuen Velomodellen bis hin zu Reiseberichten.

Empfohlene Artikel

Steht dem Fahrradmarkt eine Bereinigung bevor? Fahrräder stehen in einem Fahrradgeschäft nebeneinander.
News

Steht dem Velomarkt eine Bereinigung bevor?

Video der Woche

Die Mutter aller Nostalgie-Radrennen

Steigende Kosten und Klimawandel motivieren zum E-Bike-Kauf. Eine Frau in Jeanshemd und Jeans steht hinter einem blauen Lastenrad.
News

Steigende Kosten und Klimawandel motivieren zum E-Bike-Kauf