Kann ich noch an den Gardasee?

Italien oder nicht Italien. Grosse Fragen im Leben eines Rennvelo-Enthusiasten.

Dr. V. Love, Velosoph (dr.v.love@velojournal.ch)
VLove, 13.07.2022

Lieber Dr. V. Love

Der Sommer ist da, und die Ferien stehen vor der Tür. Normalerweise verbringe ich sie mit dem Rennvelo am Gardasee. Nun habe ich aber gelesen, dass in Italien jetzt auch am Tag alle Velos Licht und Reflektoren haben müssen – ein Unding am Rennvelo. Muss ich nun meine Ferien zu Hause verbringen?

Freundliche Grüsse

Roberto P.

Lieber Herr Pirelli

Ausser Steuern zahlen und sterben müssen wir nicht viel müssen. Ich würde in einer Bagatellsituation wie der von Ihnen genannten deshalb dringend raten, (mindestens) einen Gang runterzuschalten und von den Einheimischen Ihrer Feriendestination zu lernen: Es hat sich ja herumgesprochen, dass kaum jemand mit jeder möglichen und unmöglichen Lebenssituation so leger umgeht wie die Menschen des Bel Paese.

Diese unschlagbare Kombination von Sprezzatura und Menefregismo möge Ihnen und Ihrem Rennvelo deshalb auch angesichts eines amtlichen Licht- und Reflektor-Befehls als Leitschnur dienen: Befestigen Sie Ihr Vorderlicht mit einem Clip etwas schief am Lenker, der Reflektor könnte – sehen Sies ruhig als Statement – auch mal am gepolsterten Hintern Ihrer Radlerhose hängen. Und schwuppdiwupp: Alles tut gar nicht mehr so weh.

Wer weiss, vielleicht entdecken Sie lichtbesteckt ja dann sogar, dass es nicht wirklich unhübsch ist, von der Dämmerung in die Dunkelheit zu fahren. Gerade bei den Temperaturen tagsüber. Denn schon Dino Crocetti (aka Dean Martin) wusste: «When the moon hits your eye like a big pizza pie / That’s amore!»

Und angesichts des Klimawandels, der immer deutlicher seine hässliche Fratze zeigt, beginnt ja allmählich sogar uns Schweizerinnen und Schweizern die Sinnhaftigkeit der Siesta einzuleuchten: Bei 38 Grad über aufgeweichten Asphalt zu rollen, ist nämlich echt nicht so der, well: Burner (verzeihen Sie den cheesy Joke).

Verbringen Sie Ihre Tage im Wasser und im Schatten der Badestrände, schwingen Sie sich erst abends auf Ihr Rennrad, und fahren Sie der untergehenden Sonne entgegen! Dass man kaum irgendwo auf so angenehme Art die Kohlenhydratspeicher nach einer Ausfahrt wieder füllen kann wie in Italien, ist ein weiterer Punkt, der FÜR Ihre Ferien am Gardasee spricht. That’s amore!

Wie stets mindestens halberleuchtet, Ihr Dr. V.Love

Empfohlene Artikel

Mit dem Rennrad in Korsika. Zwei Personen mit Rennvelos auf einer Bergstrasse in Korsika.
Reisen

Über Korsikas Berge

Zuricrit 2021 auf der Hardturmbrache.
News

Zuricrit zum vierten

Mathias Flückiger wurde positiv auf eine verbotene Dopingsubstanz getestet.
News , Sport

Mathias Flückiger positiv auf Doping getestet