Behagliches Geläut

Wann werden Glocken an Velos endlich wieder obligatorisch?

Dr. V. Love, Velosoph (dr.v.love@velojournal.ch)
VLove, 03.02.2022

Ab April dieses Jahres müssen alle Elektrovelos in der Schweiz am Tag mit Licht unterwegs sein. Wann wird es endlich auch obligatorisch, eine gut hörbare Glocke an Velos und E-Bikes zu montieren, damit Wanderer und Fussgängerinnen nicht immer so von plötzlich hinter ihnen auftauchenden Radlern erschreckt werden? 

R. Handkuss, Niedererlinsbach

Lieber R. Handkuss

Sie haben nicht unrecht mit Ihren Gedanken. Wohl ist der Mensch bereits in seiner Grundausstattung mit diversen Sinnen versehen. Leider sind die entsprechenden Organe aber nicht so recht strassenverkehrstauglich am Körper befestigt: Die Augen am Hinterkopf fehlen ebenso wie zusätzliche Ohren, um einen zuverlässigen Gehörsinn im 360-Grad-Modus zu ermöglichen. Suboptimal, das alles. 

Fürderhin hat die Eskalation des allgemeinen Outdoor-Wahns dazu geführt, dass selbst auf hochalpinen Trampelpfaden, schmal wie ein Handtuch, immer mal jäh ein Biker am gemächlich Wandernden vorbeischiesst und ihn mit Herzrasen taumelnd am Abgrund zurücklässt. Nicht zu reden von den täglichen Rencontres in Städten, Agglos, Dörfern: Geräuschlose E-Bike-Boliden, Gümmeler im Kampf gegen die Bordcomputer-Uhr – es ist eine Landplage. 

Wie man effektvoll für Aufsehen sorgt und sicher gehört wird, haben uns in letzter Zeit kernige Burschen mit ihren grossen Schellen gezeigt. Ihre Message: Was Kühe auf der Alpweide tragen, das schaffen auch Menschen, besonders, wenn sie ein bisschen unüberhörbar sein möchten. 

«Wie man effektvoll für Aufsehen sorgt und sicher gehört wird, haben uns in letzter Zeit kernige Burschen mit ihren grossen Schellen gezeigt.»

Die Glocke muss fürs Velo obligatorisch werden. Besser noch: für die Velofahrenden. Die Accessoire-Industrie holen wir gleich mit ins Boot, auf dass neben dem Tourismus auch die Kuhglockenmanufakturen in den Berggebieten florieren.

Wer Velo fährt, sollte zumindest die Wahl haben zwischen dem Joch im super­urchigen Trychler-Style mit Glocken in Stereoqualität, das via Goretex-Gstältli
am Fahrertorso fixiert wird – gleichzeitig ein perfekter Abstandhalter –, und der einfacheren Monovariante, die lässig um den Hals baumelnd getragen wird. Behagliches Geläut wie auf der Alp wird alsbald auch in den Innenstädten erschallen und frühzeitig vor E-Bikern und Radlerinnen warnen. So geht das.

Rabimmel, rabammel, bum, bum, Ihr Dr. V. Love

Empfohlene Artikel

Pon Bike baut die Veloproduktion in Europa aus.
News

Noch mehr Velos aus Europa

Video der Woche

Mit dem Kunstrad durch New York

Auf einer Strasse werden Radstreifen und ein Velosignet aufgemalt.
News

Bund soll bei der Finanzierung von Veloinfrastruktur vorwärtsmachen