Entdeckungsreise im Kanton Bern

Soeben ist der neue Tourenführer «Veloland Bern» erschienen. Er macht Velofahrerinnen und E-Bikern gleichermassen Lust, sich auf ihre Räder zu schwingen.

Fabian Baumann, Redaktor

Fabian Baumann, Redaktor (fabian.baumann@velojournal.ch)
Kultur, 11.05.2022

Das neue «Veloland Bern»-Buch lädt mit 35 Touren dazu ein, auf dem Velo oder E-Bike den Kanton Bern und seine schönsten Ecken zu entdecken. Die Tourenvorschläge sind nicht einfach am Reissbrett entstanden: Jede der vorgeschlagenen Strecken wurde zuvor komplett getestet.

Langjährigen Befahrerinnen und Befahrer von Pro Velo Kanton Bern führen die Leserschaft auf ihren Lieblingsstrecken in die Höhen des Juras auf den Mont Soleil, auf der Herzschlaufe Sense den rauschenden Flüssen entlang, auf rasanter Abfahrt von Kandersteg nach Thun oder in den Hüguhimmu des Emmentals. 

Die Tagestouren verlaufen auf den schönsten Abschnitten des signalisierten Berner Velolandnetzes. Alle Anfangs- und Zielorte der Rund- und Streckentouren sind mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar. Informative Karten und Profile sowie viele Zusatzinfos zu Highlights, Übernachtung und Verpflegung auf der Strecke erleichtern die Planung und das Unterwegssein. 

Die Familientouren sind für alle ein Vergnügen. Auch E-Bike-Fahrende, Sportskanonen und Kulturliebhaberinnen finden im vielfältigen Kanton Bern auf den mit «leicht», «mittel» und «schwer» charakterisierten Touren alles, was ihr Herz begehrt. 

Aus den Tagestouren kann zudem ein sportliches Wochenende oder eine erlebnisreiche Ferienwoche kombiniert werden. Ein informativer Serviceteil erleichtert das ganze Drum und Dran einer Velotour mit wertvollen Tipps. Hier ein Beispiel:

Lueg über d’Lueg – E-Bike-Tour in den Emmentaler Hügeln

Mit einer Streckenlänge von 41 km und 940 Hm gehört diese E-Bike-Tour zu den mittelschweren Vorschlägen des Buchs. Start und Ziel befinden sich in Burgdorf. Die Tour verläuft hauptsächlich auf asphaltierten Nebenstrassen mit sehr wenig Verkehr. Das Emmental zeigt sich hier aber von seiner wahren Seite. Nach jeder Kurve, hier «Chrump» genannt, erscheinen neue Aussichten. 

Die Tour kurvt einem von lockerer Hand gezogenen Strich gleich durch die Landschaft. Bis auf die Lueg gibt es einige Abschnitte mit mehr als 15 Prozent Steigung. Da ist man froh über das Elektrovelo. Auf der Lueg ist dann der Jura erstmals zu sehen.

Einer der Höhepunkte auf der Runde ist die legendäre «Glungge». Hier wurde 1954 ein Teil der klassischen Volkserzählung von Jeremias Gotthelf – «Ueli der Knecht» – verfilmt.

Kurz vor dem Ziel bietet sich ein weiterer Halt an: Von der Stadt Burgdorf isoliert liegt die Gebäudegruppe Siechenhaus, Friedhof und Kapelle des Heiligen Bartholomäus. Das Siechenhaus wurde im Spätmittelalter gebaut, um an Lepra Erkrankte zu behandeln. Das Gebäude ist als einziges in der Schweiz in seinen Grundformen auch heute noch unverändert erhalten. 

Veloland Bern 

35 Velotouren im Kanton Bern.

312 Seiten, 14 × 21 cm, gebunden, Softcover, 39 Franken. Mit 235 Abbildungen. 

Erschienen im April 2022.