Elektrovelos für jeden Einsatz

Der Siegeszug des E-Bikes setzt sich fort. Die Fahrzeuge gehören zu den beliebtesten Gattungen überhaupt. Velojournal präsentiert 43 vielseitige Modelle des Elekrovelo-Jahrgangs 2022.

Fabian Baumann, Redaktor

Fabian Baumann, Redaktor (fabian.baumann@velojournal.ch)
Neuheiten, 11.05.2022

Der Markt für Velos und E-Bikes brummt. Vor zwei Jahren stellten die Verkaufszahlen alle bisher veröffentlichten Statistiken in den Schatten. Frau und Herrn Schweizers Liebe zu Zweirädern erfuhr auch im vergangenen Jahr kaum Dämpfer. Die im Frühling von der Hersteller- und Importeursvereinigung Velosuisse veröffentlichten Zahlen für das Jahr 2021 bestätigen diesen Eindruck.

E-Bike Nachfrage ist hoch

Die Nachfrage blieb unverändert hoch. Der Höhenflug der Velos – allen voran der Elektrovelos – setzte sich fast ungehindert fort.

Wer heute ein E-Bike kaufen will, hat eine riesige Auswahl. Es gibt für so gut wie jeden Einsatzzweck und jedes Bedürfnis ein passendes Modell. Fällt die Auswahl schwer, empfiehlt sich der Besuch eines Fachgeschäfts. Dort können Sie sich gezielt beraten lassen und erfahren auch gleich, ob das Wunschbike im Moment erhältlich ist oder was es für Alternativen dazu gibt. 

Das Problem der Lieferketten

So gross die Nachfrage ist, so gross sind auch die Probleme der Hersteller mit den globalen Zulieferketten. Angaben zu Lieferzeiten sind mit Vorsicht zu geniessen. Doch die gute Nachricht ist: Das Angebot im Velohandel ist breit. Viele Händler haben gut geordert. 

Der Modelljahrgang 2022 präsentiert sich vielfältig. Erwähnenswert ist, dass das Stichwort «smart» nun auch im Kontext der Elektrovelos auftritt. Will heissen: Funktionen wie Sturzsensoren, Navigation oder GPS-Tracking werden zunehmend integriert. Mit Bosch steht ein grosser Player hinter dieser Entwicklung.

Daneben schreitet die Integration von Komponenten weiter voran, die Akkukapazität vieler E-Bikes wächst. Den Gegenpol in der Übersicht bilden Rose mit dem minimalistischen «Sneak+» und Transalpes mit dem «E1». Beide Elektrovelos sind mit einem für heutige Verhältnisse «schwachen» Akku bestückt, was dafür ihr Gewicht senkt.

Download

Den Artikel als PDF herunterladen:

Velojournal_3_2022_Marktuebersicht.pdf

Zu unseren Abos

Velojournal abonnieren und Zugang zu allen PDFs erhalten.

zu den velojournal Abos