DIY Spritzschutzlappen

Velojournal zeigt, wie mit einfachen Mitteln praktische Accessoires für das Velo selber hergestellt werden können. Im 6. Teil der DIY-Serie werden Lastwagenblachen in Spritzschutzlappen für Schutzbleche verwandelt.

Julie Nielsen, Redaktorin (julie.nielsen@velojournal.ch)
DIY, 01.02.2021

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Werkzeug: Cutter und Schneidmatte oder Schere, Lochzange, Nähmaschine, Drucker

Material: Lastwagenblache oder festes Leder*, matte Klebstreifen, Büroklammern, 4 schmale Kabelbinder, Papier, Schnittmuster als PDF zum Ausdrucken

Zeit: 25 - 35 Minuten

 

Dieses Material und Werkzeug wurde für die Spritzschutzlappen verwendet. Anstelle von Blache kann auch festes Leder verwendet werden.

 

Um die richtige Spritzschutzlappenbreite zu ermitteln, quer über das Schutzblech messen. PDF mit der Schnittmustervorlage ausdrucken. Das zur Schutzblechbreite passende Schnittmuster ausschneiden.

 

Schnittmuster auf dem Material platzieren und mit Klebstreifen fixieren. Spritzschutzlappen entlang des Schnittmusters ausschneiden. Die vier Löcher für die Kabelbinder mit der Lochzange lochen. Falls keine Lochzange vorhanden ist, kurze Schlitze auf der Position ins Material schneiden.

Evtl. Umschlagkanten und Linien für die Nähte mit Bleistift fein auf der Aussenseite des Spritzschutzlappens einzeichnen. Kanten umlegen und mit Büroklammern fixieren (Die beiden Umschläge kommen Kante an Kante zu liegen). Mit Stichlänge 3 - 3.5 entlang der Markierung nähen.

 

Auf der Rückseite die Kabelbinder durch die Löcher ziehen. Dabei darauf achten, dass die Kabelbinder richtig herum liegen, sodass sie sich anschliessend am Schutzblech festzurren lassen. Das Ende des Kabelbinders muss für gewöhnlich auf der flachen Seite durch den Schlitz gefädelt werden.

 

Spritzschutz am Schutzblechbügel mittig platzieren. Mit den Kabelbindern gut am Bügel festzurren, sodass der Spritzschutzlappen nicht mehr verrutschen kann.

*Lastwagenblachen oder Lederresten findet man in grösseren Städten im Materialbrockenhaus Offcut oder online bei buttinette.ch. Alternativ können auch alte Taschen verwertet werden.