Kreuzlingen gewinnt Cyclomania-Challenge

Im September 2021 fand die schweizweite Veloförderaktion Cyclomania bereits zum zweiten Mal statt. In Kreuzlingen nahmen am meisten Menschen daran teil.

Julie Nielsen, Redaktorin (julie.nielsen@velojournal.ch)
News, 06.10.2021

Cyclomania ist eine Mitmachaktion von Pro Velo Schweiz. 100 Gemeinden haben im Rahmen von 16 regionalen «Challenges» die Veloförderaktion durchgeführt. Die Teilnehmenden konnten während eines Monats bei den regionalen und einer schweizweiten Challenge mitfahren und so Punkte sammeln und Preise gewinnen. Insgesamt 6000 Personen haben sich schweizweit beteiligt und sind gemeinsam 400’000 km für Cyclomania geradelt., teilt Pro Velo mit. 

Neu sind dieses Jahr die einzelnen Challenges auch gegeneinander angetreten. Ausgezeichnet wurden die drei Herausforderungen, die die meisten und aktivsten Teilnehmenden verzeichnen konnten. Die Thurgauer Stadt Kreuzlingen konnte dieses Jahr den Sieg für sich verbuchen.

Der Stadtpräsident der Bodenseegemeinde freut sich über den ersten Platz und sagt: «Das Velo als umweltfreundliches Fortbewegungsmittel bekommt eine immer grössere Bedeutung und wir wollen als Stadt den Veloverkehr aktiv fördern. Mit Cyclomania konnte auf motivierende und spielerische Art entdeckt werden, wie einfach die Nutzung des Velos im Alltag ist.»

Abgesehen davon, dass Cyclomania mehr Leute aufs Velo bringen soll, leistet das Gewinnspiel über seine App auch einen Beitrag zur Verbesserung der Veloinfrastruktur. Die App verwendet ein Trackingsystem, welches das Mobilitätsverhalten der Teilnehmenden aufzeichnet. Im Anschluss werden diese Daten anonymisiert verarbeitet bzw. ausgewertet und den beteiligten Gemeinden zur Verfügung gestellt.

Mehr dazu in unserem Artikel: Gewinnspiel verbessert die Infrastruktur