Extra Nummernschild für Heckveloträger

In der Schweiz wird im März 2022 ein neues Kontrollschild für die Montage an Heckveloträgern eingeführt. Damit entfällt das Umhängen des hinteren Nummernschilds vom Auto auf den Heckträger.

Fabian Baumann, Redaktor (fabian.baumann@velojournal.ch)
News, 10.09.2021

Heckveloträger sind äusserst beliebt. Sie ermöglichen den Transport von Fahrrädern im Auto, ohne dass diese in den Kofferraum gewuchtet oder zerlegt werden müssen.

Weil der Heckträger aber das hintere Nummernschild verdeckt, musste dieses bislang vom Auto demontiert und am Heckträger angebracht werden. Ab 1. März 2022 entfällt diese Prozedur. Dann wird in der Schweiz ein drittes Kontrollschild – speziell für die Montage an Heckfahrradträgern – eingeführt.

Das neue Nummernschild ist eine Kopie des hinteren Hauptschildes. Um allfälligen Missbrauch zu verhindern, hat es laut Bundesamt für Strassen Astra eine rote statt weisse Grundfarbe und keinerlei eigenständige rechtliche Bedeutung. Es darf nur zusammen mit dem Hauptschilderpaar verwendet werden. Die Nutzung ist freiwillig. Wer möchte, darf weiterhin jeweils das hintere Nummernschild am Veloträger montieren.

Das neue Nummernschild kann ab März 2022 bei den Strassenverkehrsämtern bestellt werden. Aktuell würden die Kantone zusammen mit den Schilderherstellern die Bestellmöglichkeiten vorbereiten, heisst es beim Astra. Gleichzeitig liefen Abklärungen mit den Nachbarstaaten, damit das neue Kontrollschild bekannt ist und akzeptiert wird.

Italien, Österreich und das Fürstentum Liechtenstein hätten bereits bestätigt, dass das Schild auf ihrem Staatsgebiet verwendet werden darf. Damit steht Veloferien im Ausland nichts im Weg.