«Der Affe im Kopf darf endlich die Schnauze halten.»

Viele von uns sind im Alltag gestresst. Zeit ist ein rares Gut. Dabei gibt es ein einfaches Mittel, um abzuschalten. Das Velo.

Fabian Baumann, Redaktor (fabian.baumann@velojournal.ch)
Video der Woche, 11.10.2021

Timo Pritzel hat auf dem Sattel schon viel erlebt. Der 45-jährige Deutsche fuhr in den 90er aktiv BMX, bevor er aufs Mountainbike wechselte und zahlreiche Erfolge bei Wettkämpfen verbuchte. Heute arbeitet Prizel auch als Yogalehrer und sieht im Bike eine Form der Meditation.

«Dein <Affe im Kopf> darf endlich mal die Schnauze halten. Du lebst im Moment. Und nur der zählt. Halte bei deinen Rides jeden Stein und jede Wurzel im Blick und atme tief und bewusst.»

Jeder Tag sein guter Tag, um Velo zu fahren, ist Pritzel überzeugt. Recht hat er.