Burley ruft Schnellspann-Achsen zurück

Der Burley «Coho XC» ist ein beliebter Reiseanhänger. Doch nun sind die damit ausgelieferten «Ballz QR Skewer» Schnellspann-Achsen von einem Rückruf betroffen.

Fabian Baumann, Redaktor (fabian.baumann@velojournal.ch)
News, 20.07.2021

Die Anhänger des US-Herstellers Burley sind auch bei Schweizer Velofahrerinnen und -fahrern bekannt. Das einrädrige Modell «Coho XC» kommt gerne bei Touren zum Einsatz. Aktuell informiert Burley jedoch über einen Produktrückruf. Die Schnellspann-Achse «Ballz QR Skewer» müsse ausgetauscht werden. Diese wurde zwischen August 2018 und Juni 2021 als Erstausrüstung beim Anhängermodell «Coho XC» sowie als Ersatzteil verkauft.

Laut Hersteller sei es vereinzelt vorgekommen, dass das betroffene Achsteil während der Verwendung abgeschert sei. Im Extremfall könne sich der Anhänger vom Velo lösen, wenn nur noch einer der beiden Zugarme mit dem Fahrrad verbunden sei. Um auf Nummer sicher zu gehen, ruft Burley die Schellspann-Achsen aktuell zurück.

Steck- und Schraubachsen mit dem «Ballz-Kupplungssystem» sind laut Hersteller vom Rückruf nicht betroffen und können sicher mit dem «Coho XC»-Anhänger weiterverwendet werden.

Neue Achsen erst im September verfügbar

Besitzerinnen und Besitzer eines «Coho XC»-Anhängers sind gebeten, den Anhänger mit den betroffenen Schnellspann-Achsen nicht mehr zu benutzen. Die Achsen würden durch Burley ausgetauscht.

Der Anhänger-Hersteller hat dazu auf seiner Webseite ein Kontaktformular aufgeschaltet. Über dieses kann ein Austausch geltend gemacht werden. Burley bittet allerdings um etwas Geduld. Die neuen Schnellspann-Achsen für dem «Coho XC»-Anhänger werden erst im September erhältlich sein.